Für die erste Runde der diesjährgen Schachsaison reisten wir gestern mit niedrigen Erwartungen zur SVG Königsspringer. Unsere Gegner hatten eine Manschaft gemeldet, die an allen Positionen stärker aufgestellt war als wir. Gestern jedoch hatten sie mit Personalmangel zu kämpfen; die zwei Spitzenspieler waren verhindert und als die Mannschaftsaufstellung feststand waren wir Favorit.

Am sechsten Brett erzielte Vasif Asadov einen erheblichen Raumvorteil gegen Joachim Jaskolla. Unser Spieler hatte darauf hin immer größere Probleme, geeignete Züge zu finden und gab nach Figurenverlust auf.

Am fünften Brett gewann Ernst-Wilhelm Zühlke gegen Siegfried Weißenfels mittels eines Königsangriffs.

Am dritten Brett spielte Enrico Lehmann sizilianisch gegen mich. Ich antwortete mit einem schnellen Königsangriff. Mein Gegner überschätzte sein Gegenspiel und gab angesichts eines Qualitätsverlustes und einem bald exponierten König auf.

Thomas Imhoff erkämpfte sich an Brett vier im Mittelspiel einen Mehrbauern, den er trotz einiger brenzliger Situationen im Endspiel nicht mehr hergab. Als die Umwandlung nicht mehr zu verhindern war strich sein Gegner Vadim Mitzich die Segel.

Zu diesem Zeitpunkt waren an Brett eins zwischen Wolfgang Ludwig und Manfred Friedsam erst ein Bauer und ein Springer abgetauscht. Nach einigen Ungenauigkeiten in der Abwicklung einigte man sich auf Remis.

Brett zwei wurde kampflos gewonnen. Endstand 4½ - 1½ zu unseren Gunsten.

Zur zweiten Runde empfangen wir am 13. Oktober die dritte Mannschaft der Schachfreunde Schlebusch.

© 2016 Schachverein TURM 64 Leichlingen e. V.